E schlächti Uusred

 

Lustspiel in 3 Akten von Hans Lellis / Breuninger-Verlag Aarau

Bei der Familie Rieger erwartet man aus Kanada den Sohn mitsamt der noch unbekannten, reichen Schwiegertochter. Der daheimgebliebene Sohn versteht die Aufregung über das Getue seiner Mutter überhaupt nicht. Vor allem da man seine Freundin, welche am Theater spielt, nicht akzeptiert. Der Vater ist zudem mit seinem Freund am Vorabend noch auf einem grösserem Umtrunk in der Stadt gewesen, was die Laune seiner lieben Frau auch nicht gerade hebt, da sie nach wie vor der Meinung ist, ihr Mann und dessen Freund hätten unehrenhaften Absichten bei den nächtlichen Ausflügen. Selbstverständlich passiert was passieren muss. Am Morgen kommt plötzlich aus dem Gästezimmer Lilly, die Sängerin vom Vorabend. Hans glaubt zu träumen. Seine Frau läuft dazu. Was nun? Doch im Moment kann die Situation noch gerettet werden, da seine Frau glaubt, dass dies die früher eingetroffene Schwiegertochter ist. Doch dann taucht der Sohn auf, der seine Frau gar nicht kennt. Hans wird es immer ungemütlicher. Da taucht nochmals ein rettender Engel auf, der ihn vorerst nochmals hoffen lässt, dass sich alles zum Guten wende.